Aktuelles

Eintritt: 49,-EUR / Person inkl. 3-Gänge-Menü

Vorankündigung 3-Gänge Menüs

Die PSG-Scheinfeld präsentiert ein leckeres Krimi Vergnügen:

Unter Geiern
Nicht nur den Zuschauern wird an diesem Abend so einiges aufgetischt…
… auch die Kommissarin der Dienststelle Schnodsenbach hat einen sehr merkwürdigen Fall zu knacken:

Ein Mord!
Vier Verdächtige!
Alle mit einem Geheimnis!
… aber wer hat’s getan ?!

Frau Foss die Attraktive?
Herr Foss der Korrekte?
Herr Düren der Gewissenhafte?
Frau Düren die Energische?

Wird die Kommissarin den Fall lösen? Mit über 30 Jahren Erfahrung ist sie sich da sicher!
… aber mit diesen komischen Vögeln hat sie nicht gerechnet!

Die PSG-Scheinfeld wagt sich zum ersten Mal an einen Krimi.  In der wunderschönen Atmosphäre der Karpaten 55, in Schnodsenbach, werden Sie einen Abend voller unerwarteter Ereignisse und Köstlichkeiten erleben!

Buchung unter
psgkarten@gmail.com

 Wie viele Personen?

   Welches Datum?

   Auch Menü-Thema angeben

   und auch vegetarisch angeben

auch ganz komfortabel via scan

********************

Ein kleiner Vorgeschmack

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn die Passionsspielgemeinschaft und der Heimat- und Kulturverein zusammenarbeiten…:

… dann passieren wundersame Dinge! Zum Beispiel treffen sich Kinder im Ferienprogramm der Stadt Scheinfeld und schreiben ruckzuck an 2 Abenden ein kleines Theaterstück! 4 weitere Einheiten für Probe und Requisitenherstellung und Zack! Steht schon ein lustiges kleines Kinderkrimitheater auf der Bühne im Festzelt am Kerwa-Dienstag!

Dass allerdings dann über 100 Leute mit Sack und Pack vom Festzelt zur Pferdekoppel der Familie Kraft ziehen mussten, war bereits von den jungen Schauspielern so festgelegt worden:

Im „Zirkus Unpocoloco“ gingen seltsame Dinge von Statten! So zerbrach erst der Zauberspiegel der Wahrsagerin und anschließend vermisste Madam Coco ihren Geldbeutel! Wenn da mal nicht zwei der drei frechen Clowns dahintersteckten! Die Zirkusdirektoren, Artisten und selbst die Securities wussten sich nicht mehr zu helfen. Welch ein Glück, dass ausgerechnet an diesem Kerwa-Dienstag ein Polizist sich zum Feierabend die Zirkusshow anschauen wollte. Er kam den Schurken unvergleichlich virtuos auf die Schliche und nach einer Gratis-Popcorn-Tüte für Alle machten sich die Familien glücklich auf den Heimweg. Die Schauspieler wurden von der Stadt anschließend noch zum Essen und einer Freifahrt zur Kerwa eingeladen.

Eine wundersame Woche mit wunderbaren Erlebnissen und Ergebnissen ging zu Ende! Wir werden noch lange davon schwärmen!

Die Kinder und Regisseure waren so begeistert, dass sich nun wahrscheinlich eine Jugendtheatergruppe für 10-14-jährige Jugendliche gründet.

Wir treffen uns erstmals zum Info-Nachmittag am Mittwoch, den 03.01.24 von 16.30Uhr-18.30Uhr. Falls auch Interesse bei Jugendlichen ab 14 Jahren besteht, können die auch gerne mal vorbeischauen. Mal sehen, was da entstehen kann!

Unpocoloco SR-Bericht 2023 Ferienprogramm

***********************************************************************************************

 

Die kleine Hexe frei nach Ottfried Preußler

Da war was los in Bethlehem

Der Besuch der alten Dame in Burghaslach

Eindrücke Schwarzenbergtag

Passion 2018 Rückblick

 

 

 

 

 

 

 

Die große Schwarzenberger Passion

Im Jahre 2018 brachte die Passionsspielgemeinschaft Scheinfeld nach renovierungsbedingter Pause wieder das vierjährlich stattfindende „Große Schwarzenberger Passionsspiel“ zur Aufführung.

Von anderen Passionsspielen unterscheidet sich dieses Spiel durch die drei verschiedenen Freiluft-Spielstätten, die als offene Bühne dienen.
Die Szenen des ersten Bildes werden im Areal des Schlosses Schwarzenberg an der sogenannten „Hopfendarre“ gespielt.
Dann wandern Darsteller und Zuschauer zum Schlosspark, im Anschluss
beginnt der Kreuzweg bis zum Kloster Schwarzenberg.
Im Garten des Klosters endet das Spiel mit dem dritten Bild.

Neben der Schwarzenberger Passion werden  auch andere Stücke auf die Bühne gebracht.

In der Galerie sind einige Eindrücke der letzten Aufführungen zu sehen.

Historie

Im Jahre 1991 siedelte sich das Nürnberger Regisseursehepaar Elisabeth und Karl-Heinz Guhr in Scheinfeld an und fasste den Plan, eine Theatergruppe zu gründen, die sich geistlichen Spielen widmen sollte.

Das Schloss Schwarzenberg schien mit seinen mittelalterlichen Mauern und Anlagen ideal geeignet für Freilichtspiele. Die Nähe des Franziskanerklosters Schwarzenberg lenkte die Gedanken auf ein Passionsspiel.

„Historie“ weiterlesen

Kartenbestellung

Krimi-Show-Dinner  „Unter Geiern“

Eintritt: 49,-EUR / Person inkl. 3-Gänge-Menü

Vorankündigung 3-Gänge-Menüs

Kartenbestellung via Email

   Wie viele Personen?

   Welches Datum?

   Auch Menü-Thema angeben

   und auch vegetarisch angeben

auch ganz komfortabel via scan

JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Um unseren Ticket-Shop ohne JavaScript aufzurufen, klicken Sie bitte hier.